Dienstag, 27. August 2013

Para Hybrid & Genia Mascara in Zytanien

23h am Samstag in der Weltraumhalle auf´m Zytanien-Festival, unser Gig soll JETZT beginnen und die Leute in der Halle sind unruhig, aber wir müssen nochmal alle Kanäle und den Monitorsound checken. Am frühen Abend, als wir das in Ruhe machen wollten, waren wir vollauf damit beschäftigt, die Herkunft des Brummens zu erkunden, dass von Jennies Loopstation aus über die PA die ganze Halle füllte. Jetzt, direkt vorm Gig, wissen wir noch nicht so recht, ob wir uns auf der Bühne vernünftig hören können und noch weniger, ob es unten dann auch gut klingt. Während ich also versuche, so schnell wie möglich Klarheit über unsere klangliche Situation zu gewinnen, spricht mich eine strahlende junge Frau an - meine Cousine, ewig nicht gesehen, freut sich einen Ast, unverhofft auf der Bühne Verwandschaft zu erblicken. Hallo Hallo, super nett, aber gerade ist echt keine Zeit zum klönen. Kurzer Mikrofoncheck, da versucht jemand unter lautem "lasst mich mal singen" die Bühne zu erklimmen und lässt sich nur mühsam davon überzeugen, dass das jetzt gerade nicht die beste Idee ist. Irgendwann später wird Jennies Gitarre nicht mehr zu hören sein, ihr Rock sich in Bühnenequipment verhaken, aber alles egal, wir sind drin in der Musik, miteinander, und als Jennie auf Stelzen durch die Halle schwebt und die Leute umsingt haben wir den Raum mitgenommen in unsere Selbstbehexung, unsere Klangschamanerei. Und am nächsten Tag, nach vielen wunderschönen berührten und berührenden Rückmeldungen macht sich ein warmes Gefühl breit, dass wir auf einem guten Weg sind mit unserem Hybriden aus Musik und Mummenschanz.

Ein dickes Dankeschön an Jörg Hensch, der dieses Jahr den engagierten Weltraumhallen-Paten gemacht hat und an Armin Wenk und Arne Farin und alle anderen für die schöne Jam nachts um 3h und natürlich an die emsigen Zytanier.


Jennie hinter der Weltraumhalle bei der Arbeit an ihrem Kostüm:



Bei der Anprobe:



Und mit Schminke:



Am nächsten Tag nochmal an die nächtliche Wirkungsstätte:



... noch mal eine Runde über den Platz und auf zu neuen Taten...

Kommentare: